technology and project consulting

Topic Thursday: Tools cachen

Alteryx Tipps von unserem Experten Alexander Groß

11/11/2021
Alteryx, M2, Blog

Erster Teil unserer neuen Reihe "Topic Thursday" mit wertvollen Tipps und Insights rund um das Thema Alteryx. Geschrieben werden die Beiträge von unserem Kollegen Alexander Groß, Business Intelligence Consultant und Alteryx Lead bei M2.

Mit einem Rechtsklick auf ein Tool und Workflow ausführen und zwischenspeichern (Cache and Run Workflow) können alle Schritte bis und inklusive des ausgewählten Tools eingefroren und abgespeichert werden, sodass der Workflow immer erst ab diesem Tool ausgeführt wird. Die gecachten Tools erhalten im Folgenden eine Hülle, sodass klar ersichtlich ist, dass diese zwischengespeichert sind.

Wann ist das sinnvoll?

  • Bei Datenbankverbindungen: Sobald man mit Datenbanken arbeitet, empfiehlt es sich, diese sofort nach dem initialen Laden zu cachen, um die Datenlast und den Netzwerk-Traffic zu minimieren – euer Admin wird euch danken.
  • Große Workflows und lange Verarbeitungszeiten: Je größer die Workflows werden, desto länger brauchen häufig die Workflow-Laufzeiten. Durch regelmäßiges Ausführen und Überprüfen der Ergebnisse kann dies auf Dauer sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Es empfiehlt sich daher, alle bereits fertigen Schritte zu cachen, um die Laufzeit und das Bauen zu beschleunigen.

Caching deaktivieren

Natürlich könnt ihr auch nachträglich in die bereits zwischengespeicherten Tools eingreifen, jedoch müsst ihr dann später den Workflow erneut cachen, dies passiert nicht automatisch. Es gibt zwei Optionen, um gespeicherte Tools aus dem Cache zu befreien. Zum einen könnt ihr einfach in ein Tool klicken und dort auf „weiter“ klicken. Dies hat den Vorteil, dass der Zwischenspeicher nicht sofort aufgelöst wird, sondern erst, wenn ihr eine Änderung in dem Tool vernehmt. Die zweite Option ist ein Rechtsklick auf ein bereits gespeichertes Tool und die Option „Cache löschen“ auszuwählen.

Caching klappt nicht – warum?

In einigen Fällen kann es dazu kommen, dass Tools nicht gespeichert werden können. Das ist meistens dann der Fall, wenn ein Tool mehrere Ausgänge hat oder es mehrere parallele Stränge gibt. Ich persönlich führe die Daten dann gerne zusammen und/oder platziere bspw. hinter einem Verknüpfen (Join)-Werkzeug noch ein Auswählen (Select) um das Caching wieder zu ermöglichen.

 

 

Jeden zweiten Donnerstag, am Topic Thursday, teilt unser Kollege Alexander Groß, Business Intelligence Consultant & Alteryx Lead bei M2, sein Expertenwissen zum Workflow-Bauen in Alteryx. Mit seinen Tricks und Tipps können Sie Alteryx noch effizienter nutzen. 

 

Sie haben Fragen zu diesem Artikel oder zu Alteryx allgemein? Dann kommen Sie jederzeit gern auf uns zu. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.

Ihr M2 Team

Telefon: +49 (0)30 20 89 87 010

info@remove-this.m2dot.com  ·  M2@Facebook  ·  M2@Twitter  ·  M2@LinkedIn  ·  M2@Instagram

Diese Website verwendet Cookies

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind technisch notwendig, um alle Funktionen der Website bereitzustellen. Andere helfen uns, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf unseren Seiten weitersurfen, geben Sie die Einwilligung zu unseren Cookies.

Alle akzeptieren
Auswahl erlauben