Von Johanna Koch – Immer wieder kommt es vor, dass wir Inhalte von E-Mails automatisch weiterverarbeiten und abspeichern möchten. Ob es Reports sind, die man wöchentlich als E-Mail Anhang erhält, oder die Inhalte von E-Mails wie Google Alerts, das Weiterverarbeiten dieser Inhalte findet meist noch manuell statt. E-Mail Anhang herunterladen, öffnen, anpassen, dann direkt als Tableau Datenquelle verwenden oder vorher erst in eine Datenbank laden – es kostet immer wieder Zeit.
Wir haben daher ein Alteryx E-Mail Input Tool entwickelt, das automatisch auf E-Mail Postfächer zugreifen kann. Das Anpassen und Speichern der E-Mails kann anschließend in einem Alteryx Workflow umgesetzt werden.
Beispiel Workflow: Google Alerts werden ausgelesen, aufbearbeitet, durch Mapping Tabellen ergänzt (z.B. ist der Alert einem Kunden oder Konkurrenten zuzuordnen?) und in einer Datenbank abgespeichert
Google Alerts Workflow
Output aus dem E-Mail Input Tool:

Output nach dem Data Cleaning:

Das Input Tool funktioniert über IMAP und lässt zu, dass E-Mails nach einer festen Anzahl (z.B. die 100 neusten Nachrichten) oder einem bestimmten Zeitraum vorgefiltert werden:

Nachrichten können zudem entweder im HTML oder Plaintext Format ausgelesen werden. Als E-Mail Anhänge werden aktuell die Dateiformate CSV, XLSX und XLS unterstützt.

Das Input Tool kann für die verschiedensten Themen genutzt werden:
  • Automatisierter Import von E-Mail Anhängen in eine Datenbank, Cloud-Speicher etc.
  • Automatisiertes Auslesen von Google Alerts, Job Alerts und Newslettern
  • Erstellen von Inbox-Statistiken: Wie oft schreibt mir wer, wieviele Nachrichten bekomme ich am Tag?
  • Benutzerdefinierte Analyse von Customer Service E-Mails, z.B. Tägliches Volumen, Volumen- und Bedarfsprognosen, Sentimentanalyse
Sie sind am E-Mail Input Tool interessiert oder haben weitere Fragen? Erleben Sie das E-Mail Input Tool Live in unserem Webinar am 4. Mai oder kontaktieren Sie uns direkt über info@m2dot.com.